Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

Autismus

Von der Diagnostik zur Intervention… und der Alltag dazwischen

Autismus ist in aller Munde. Doch was genau ist eigentlich eine Autismus-Spektrum-Störung? Wie lässt sich Autismus von anderen Störungsbildern abgrenzen? Wie steht es um Früherkennung? Wie meistern Menschen mit Autismus ihren Alltag? Was fällt ihnen dabei leicht, was besonders schwer? Welche Hilfen und Therapiemaßnahmen gibt es?

Auf diese und weitere Fragen geht dieses Seminar anhand von Informationen aus Theorie und Praxis ein und gibt einen Überblick über das Thema Autismus-Spektrum-Störungen. Dadurch soll der Blick für das Störungsbild geschärft werden. Das Augenmerk wird dabei insbesondere auf Kinder und Jugendliche gelegt.

Inhalte

  • Grundlegendes Wissen zu Phänomenologie, Epidemiologie und Ätiologie
  • Diagnostik und Differentialdiagnostik von Autismus-Spektrum-Störungen mit Fokus auf Kinder und Jugendliche
  • Multimodale Interventionsmöglichkeiten und Hilfsangebote, sowie deren Grenzen, mit besonderem Fokus auf Kinder und Jugendliche
  • Krankheitsspezifische Problemstellungen betroffener Personen in Wechselwirkung mit deren Umwelt (herausforderndes Verhalten,    Alltagskompetenzen, soziale Bezugssysteme, Partnerschaft etc.)

 

Ziele

Das Seminar gibt einen kompakten Überblick über Autismus-Spektrum-Störungen. Es werden Kenntnisse über Diagnostik und therapeutische Maßnahmen vermittelt. Das Seminar gibt einen Einblick in die Themen, mit denen Menschen mit Autismus sowie deren Bezugspersonen im Alltag konfrontiert sind.

Methoden  Impulsreferate, Plenumsgespräch, Kleingruppenarbeit, Fallbeispiele

Zielgruppe  Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich besonders an Fachkräfte, die im (sozial)pädagogischen, psychologischen und/oder medizinischen Bereich tätig sind und Kompetenzen im Bereich Autismus erwerben bzw. erweitern möchten.

Hinweis  Die Veranstaltung in Kooperation mit dem Bildungszentrum Burg Schwaneck statt.

Organisatorisches

Referent/in: Margarita Fichtl (Psychologin, Psychotherapeutin)
Termin: Montag, 1. Juli und Dienstag, 2. Juli 2019
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 240,00
Veranstaltungsnr.: F19/42
Anmeldeschluss: 1. Juni 2019
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken