Kommunikation und Beratung
DruckenFortbildungen

Gespräche lösungsorientiert gestalten

Methoden der Gesprächsführung

Wollen Sie Ihren Stil und die geeigneten Methoden für eine professionelle Gesprächsführung finden bzw. weiterentwickeln?

Eine gelingende Gesprächsführung ist das zentrale Handwerkszeug im beruflichen Alltag. Wer sich hierbei sicher und wohl fühlt, dem fällt es leichter, ergebnisorientiert und dauerhaft zufriedenstellend zu arbeiten. Die Person und die Probleme des/der Klienten/in erfordern methodische Flexibilität und eine gezielte Wahrnehmung. Im Umgang mit den Kollegen/innen sichert effektive Kommunikation das Ergebnis und die nötige Balance.

Lernen Sie in diesem Seminar verschiedene Methoden der systemischen Gesprächsführung kennen und erweitern Sie dadurch Ihre Fähigkeiten zu einer erfolgreichen, direkten und fairen Kommunikation. Beispiele aus Ihrem beruflichen Alltag werden aufgegriffen, um einen guten Praxistransfer zu ermöglichen.

Inhalte

  • Kommunikationsmodell: Inhalt, Beziehung, Selbstoffenbarung und Appell
  • Grundhaltung und Zielsetzung systemischer Gesprächsführung
  • Einüben von grundlegenden Gesprächstechniken (z. B. Aktives Zuhören, Spiegeln, Aspekte heraushören, Umdeuten)
  • Gestaltung der Anfangs- und Schlussphase in Gesprächen
  • Lösungsorientierte Fragetechniken (z. B. ressourcenorientierte und hypothetische Fragen)
  • Umgang mit Ambivalenzen in der Entscheidungsfindung
  • Feedback geben und nehmen

Ziele

Das Seminar vermittelt methodische Grundlagen zur systemischen Gesprächsführung. Sie lernen Gesprächsverläufe einzuschätzen, selbstbewusst zu steuern und zielorientiert zu gestalten. Dabei können Gesprächssituationen aus der Praxis der Teilnehmer/innen bearbeitet werden.

Methoden Impulsreferat, praktische Übungen, Demonstrationen, Skulpturen, Kleingruppenarbeit, Rollenspiel

Organisatorisches

Referent/in: Georg Vogel (Familientherapeut, Mediator und Ausbilder für Mediation BM, Supervisor DGSv)
Termin: Mittwoch, 6. Dezember bis Freitag, 8. Dezember 2017
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 15
Kosten: € 345,00
Anmeldeschluss: 6. November 2017
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken