Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

Kinder mit auffälligem Verhalten – Ein heilpädagogisches Handlungskonzept

Verhaltensauffällige Kinder stellen im pädagogischen Alltag oft eine Herausforderung für Erzieherinnen und Erzieher dar. Diese Kinder leben und entwickeln sich unter erschwerten Bedingungen und benötigen ein besonderes Maß an Achtsamkeit, Verständnis, Zuwendung und heil-pädagogischer Begleitung.

Dem heilpädagogischen Handlungskonzept liegen folgende Fragen zugrunde: Welches kindliche Verhalten wird in der fachlichen Auseinandersetzung als auffällig verstanden? Was sind die individuellen Ursachen dafür? Welche Bedeutung hat es beim jeweiligen Kind? Und wie sieht die Unterstützung aus, die eine pädagogische Fachkraft für eine gute Entwicklung des Kindes leisten kann und muss?

Anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Praxis vermittelt das Seminar sowohl konkrete methodische Kompetenzen als auch Grundlagenwissen zu Ursachenforschung, Intervention, Prävention und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Zudem ermöglicht es die Reflexion eigenen pädagogischen Handelns.

Inhalte

  •      Berufliches Selbstverständnis
  •      (Heil-)Pädagogische Grundfragen und Grundannahmen
  •      Begriffsbestimmung und Erscheinungsformen von Verhaltensauffälligkeiten
  •      Ursachenanalyse und Erklärungsmodelle
  •      Heilpädagogische Diagnostik
  •                 Heilpädagogische Methodik: Handlungsmöglichkeiten

Ziele

Die Teilnehmer/innen reflektieren die eigene (berufliche) Rolle und Identität sowie das eigene pädagogische Handeln. Sie erweitern bzw. bauen das fachliche Wissen, das Verständnis und die methodischen Kompetenzen im Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern aus. Das Seminar gibt Gelegenheit für  einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer/innen.

Methoden  Einführungsvortrag, Kollegiale Fallarbeit (auch mit Fallbeispielen der Teilnehmer/innen), Videoanalyse, Kleingruppenarbeit

Organisatorisches

Referent/in: Maja Nollau (Diplom-Heilpädagogin)
Termin: Dienstag, 6. März und Donnerstag, 8. März 2018
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 360,00
Veranstaltungsnr.: F18/08
Anmeldeschluss: 6. Februar 2018
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken