Kommunikation und Beratung
DruckenFortbildungen

Mit Meterstab und Playmobil – Kreativer Umgang mit Konflikten

Konflikte von Klienten, Konflikte in Gruppen und Teams, Konflikte mit Leitung – Mitarbeiter/innen in Non-profit-Organisationen sind vielfältig
in Konflikte involviert. Auf Grund der veränderten Rahmenbedingungen in der sozialen Arbeit kommen zudem mehr Aufgaben, Arbeitsverdichtung
und Effektivitätsdruck auf sie zu. Konflikte treten z. B. in Form von Sach-, Interessens-, Beziehungs-,
Struktur- und Wertekonflikten auf. Zu deren Bearbeitung bietet das Seminar einen Blick über den Tellerrand auf kreative Methoden zur
Konfliktbearbeitung, auf innovatives Konfliktmanagement und motivierende Strategien in Konfliktsituationen. Kreativität und Humor sind in
der sozialen Arbeit eine bisher unterschätzte Ressource. Dabei können wir Konflikte mit kreativen, lösungsorientierten und analogen, über die
Sprache hinausgehenden Methoden, aber auch durch überraschende und paradoxe Interventionen neu aufgreifen und anders beantworten.

Die Teilnehmer/innen
erfahren erlebnisintensive, ganzheitliche Methoden aus dem Fundus von
Kreativitätstechnik, Mediation und systemisch-lösungsorientierter Arbeit,
reflektieren Konfliktsituationen aus der Distanz und aus Meta-
Positionen heraus,
kommen ihren ganz individuellen Konfliktstilen und Stärken auf die Spur,
können alternative Lösungen visualisieren und erproben, finden z. B.
durch Metaphern unmittelbaren Zugang zu Ausgangssituationen und
Dynamiken im Konflikt,
nehmen einen Perspektivwechsel vor und experimentieren mit
Figuren, szenischen Darstellungen, Skulpturen etc.

Das Seminar versetzt Sie in die Lage, die verschiedenen Konfliktformen und ihren Eskalationsgrad (an eigenen Fallbeispielen) gut einzuschätzen.
Sie erhalten Instrumente, mit denen Konflikte konstruktiv, frühzeitig und kreativ bearbeitet werden können. Es eröffnen sich
(Spiel-)Räume für Umdeutungen, alternative Wahrnehmungen und Reaktionen auf Konflikte.

Methoden Impulsreferate, Übungen, Fallarbeit, Kleingruppen, Metaphernarbeit,
Weisheitsgeschichten aus aller Welt, Stegreifspiele, Skulpturen,
systemisch-lösungsorientierte Aktivitäten (Postkartencoaching, Reframing,
Skalierung), Szenariotechnik, Visualisierung, Praxisbeispiele der Teilnehmer

Organisatorisches

Referent/in: Georg Vogel (Familientherapeut, Mediator und Ausbilder für Mediation BM, Supervisor DGSv)
Termin: Mittwoch, 24. Juli und Freitag, 26. Juli 2019
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 15
Kosten: € 390,00
Veranstaltungsnr.: F19/60
Anmeldeschluss: 24. Juni 2019
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken