Selbstkompetenz
DruckenFortbildungen

Professionelle Menschenkenntnis (1)

Einführung ins Enneagramm

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass Sie bei manchen Menschen schnell an Ihre Grenzen kommen oder mit Ihrem Latein am Ende sind? Oder dass andere Menschen ganz anders als Sie selbst auf Situationen reagieren? Dass Hilfen und Angebote bei anderen Menschen nicht so ankommen, wie Sie von Ihnen gedacht waren? Kann es daran liegen, dass Personen so unterschiedlich sind, und Hilfen und Interventionen sie nicht wirklich erreichen?

Das Enneagramm beschreibt neun Persönlichkeitsmuster. Es ist ein psychodynamisches Modell, das die Verschiedenheit von Personen in unterschiedlichen Dimensionen genau beschreibt. Das Enneagramm fokussiert auf die offensichtlichen Unterschiede, die es zwischen Menschen gibt, und ermöglicht sowohl die Selbsterkenntnis über eigene typische Handlungsmuster als auch eine bessere Einstimmung auf andere Menschen. Durch ein genaueres und tieferes Verstehen von Wechselwirkungen zwischen Personen mit unterschiedlichen Mustern können Missverständnisse vermieden, Konfliktsituationen entschärft und das Arbeitsklima verbessert werden.

Inhalte

  • Vorstellen des Enneagramms und der neun Persönlichkeitsmuster
  • Erkennen von eigenen typischen Mustern im Denken, Handeln und Fühlen
  • Verstehen der zugrundeliegenden Motive der Persönlichkeitsmuster
  • Kennenlernen der inneren Dynamik des Enneagramms
  • Das eigene Muster finden und erkunden

Ziele

Das Seminar führt in das Modell und die Grundannahmen des Enneagramms ein. Die Teilnehmer/innen lernen das psychodynamische Persönlichkeitsmodell kennen und erfahren eigene typische Handlungs- und Denkmuster.

Methoden Impulsreferat, Übungen, Kleingruppen, Plenumsgespräch, Fallbesprechungen

Voraussetzungen Offenheit und Bereitschaft, sich mit dem eigenen Persönlichkeitsmuster auseinanderzusetzen

Organisatorisches

Referent/in: Ferdinand Walser (Pädagoge, Diplom-Enneagrammlehrer DV)
Termin: Montag, 23. Oktober bis Mittwoch, 25. Oktober 2017
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 330,00
Veranstaltungsnr.: F17/78
Anmeldeschluss: 23. September 2017
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken