Leitung und Organisation
DruckenFortbildungen

Selbstführung und Selbstcoaching für Führungskräfte

Führungskräfte sind in vielerlei Hinsicht und Rollen gefordert: als Entscheider, Coach, Impulsgeber, Ergebnissicherer usw. Sie müssen diverse Aufgaben fokussieren: Prozesse steuern, Werte und Normen glaubhaft vorleben, Veränderungen managen, für Informationsfluss sorgen. Bei dieser Fülle und angesichts von Arbeitsdruck können die eigene Standortbestimmung, die Aufmerksamkeit sich selbst gegenüber, Zielfindung und das Auftanken der Kraftreserven im Alltag leicht zu kurz kommen.

Selbstführung ist weniger Methode als ein Weg, sich selbst zu reflektieren, den „inneren Coach“ zu aktivieren und sich weiterzuentwickeln. Selbstcoaching meint konkrete, selbst gesteuerte Kompetenzerweiterung durch gezielte (Lern-)Methoden. Es ist die professionelle Reflexion von beruflichem Denken, Fühlen und Handeln. Selbstcoaching befasst sich mit der Vielfalt beruflicher Ausgangssituationen, klärt Wahrnehmungen und erweitert Handlungsoptionen. Besonderen Gewinn erleben die Führungskräfte im Seminar durch die Herstellung eines offenen Dialogs und Entwicklungsfeldes bzgl. der Aufgaben und Rolle als Leiter/in.

Inhalte

  •        Kommunikationsmodell: Inhalt, Beziehung, Selbstoffenbarung und Appell
  •        Grundhaltung und Zielsetzung systemischer Gesprächsführung
  •        Einüben von grundlegenden Gesprächstechniken (z. B. Aktives Zuhören, Spiegeln, Aspekte heraushören, Umdeuten)
  •        Gestaltung der Anfangs- und Schlussphase in ­Gesprächen
  •        Lösungsorientierte Fragetechniken
  •        Umgang mit Ambivalenzen in der Entscheidungsfindung
  •        Feedback geben und nehmen

Ziele

Das Seminar vermittelt einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen von Selbstführung und Selbstcoaching für Führungskräfte. Die Teilnehmer/innen lernen praxisnahe Methoden und Aktivitäten kennen, die sie im Berufsleben selbst anwenden können. Durch transferorientierte Arbeitsformen werden sie unterstützt, Bewältigungsstrategien zu vertiefen, neue (Selbstführungs-)Wege und Perspektiven für Handlungsoptionen zu entdecken.

Methoden  Aktivierende, analoge und analysierende Methoden wie  Checklisten und Situationsanalyse bzgl. Stress, Kontextklärung, Teampotenziale, Zielfindung und -erreichung, Metaphern des Weges/der Veränderung; (Zentrierungs-)Übungen; kollegiale Beratung

Zielgruppe  Führungskräfte aus dem Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesen

Organisatorisches

Referent/in: Georg Vogel (Familientherapeut, Mediator und Ausbilder für Mediation BM, Supervisor DGSv)
Termin: Donnerstag, 20. Juli und Freitag, 21. Juli 2017
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 14
Kosten: € 259,00
Veranstaltungsnr.: F17/56
Anmeldeschluss: 20. Juni 2017
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken