Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

Und wieder ist der Phillip umgefallen …

Wahrnehmungsdefizite im Vorschulalter

Wie oft im Kindergartenalltag haben wir Kinder, die wirkliche Verhaltensauffälligkeiten zeigen, seelenpflegebedürftig sind oder uns auch sonst immer wieder an den Rand unserer Kräfte und unserer Geduld bringen? Dies äußert sich zum Einen sowohl in erhöhter Aktivität als auch in Defiziten, sich selbst oder die äußere Umwelt so wahrzunehmen wie sie ist. Zum Anderen erleben wir dieses Anders sein auch innerhalb der Legasthenie und der Dyskalkulie.

In diesem Seminar bearbeiten wir an konkreten Fallbeispielen und Studien, wie Wahrnehmungsdefizite entstehen können und was man akut und präventiv tun kann, um diesen Kindern zu helfen, in einer Welt voller Reize und Sinnesüberflutungen zurechtzukommen.

Inhalte

  • Was ist Wahrnehmung?
  • Unterschiedliche Wahrnehmungsstörungen kennen und erkennen
  • Mögliche Ursachen für Wahrnehmungsstörungen
  • Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung der Betroffenen
  • Bindungstheorie und Wahrnehmung
  • Ernährung und Wahrnehmung

Ziele

Dieses Seminar gibt Ihnen einen Einblick in die Entstehung der Wahrnehmungsstörungen und unterstützt Sie darin, durch Ihr neu erworbenes oder neu bewusst gemachtes Wissen im Kita-Alltag einfacher zu handeln und selbst immer seltener in Stresssituationen auf Grund lauter und wilder Kinder zu geraten.

Methoden  Austausch, Gruppenarbeit, Rollenspiele, Theorie

Zielgruppe  Insbesondere für Mitarbeiter/innen und pädagogische Fachkräfte in der Frühpädagogik geeignet.

Organisatorisches

Referent/in: Rebekka Nopper (Erzieherin, Trainerin und Coach,Dozentin)
Termin: Donnerstag, 19. April und Freitag, 20. April 2018
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 230,00
Veranstaltungsnr.: F18/18
Anmeldeschluss: 19. März 2018
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken