Zusatzausbildungen
DruckenZusatzausbildungen

Zertifikatskurs Gesundheitsförderung für Pädagog/innen, Kinder und Jugendliche

Mit Techniken aus alten Weisheitstraditionen die Arbeit in pädagogischen Teams von heute stärken

Yoga und Meditation kennt inzwischen jeder, aber nicht immer ist bekannt, dass der Nutzen dieser Techniken auch wissenschaftlich
nachgewiesen ist. Die Indikatoren für körperliche und seelische Gesundheit steigen schon bei einem minimalen Einsatz solcher
Übungen. Kinder, Jugendliche und die pädagogischen Teams profitieren schnell und direkt. Eigenwahrnehmung, Körperindikatoren
und Gruppengefüge verbessern sich merklich. Mit dem Zertifikatskurs steigen wir tiefer als im den zweitägigen
Seminaren ein: über zwei aufeinander folgende Tage werden die Grundlagen in Yoga, Atemübungen und Meditation gelegt werden.
Die drei Folgetage (jeweils einer im Quartal) dienen der Vertiefung, der Festigung des Erlernten und der konkreten Verankerung in der
pädagogischen Praxis. Zwischen den Seminartagen wird es zum einen kleinere „Hausaufgaben“ (Meditationsübungen etc.) und zudem die
Möglichkeit eines E-Mail-Austausches geben. Die Vermittlung von Yoga, Atemübungen und Meditation geschieht
im Seminar in einer Art und Weise, dass die Techniken in fast jedem pädagogischen Setting gut anwendbar sind. Auch die pädagogischen
Fachkräfte profitieren persönlich von den Inhalten des Seminars. Grundlage für das Seminar ist die Arbeit von Prof. Dr. Richard
Davidson, Universität Wisconsin, sowie die Arbeit der Gruppe rund um die sogenannten „Baltimore Boys“, die an staatlichen Schulen und
Kitas rund um Baltimore die Gewaltbereitschaft der SchülerInnen mittels Yoga und Meditation erheblich gesenkt und das Gruppenklima
verbessert haben.

Theoretischer, wissenschaftlich fundierter Hintergrund zum
Nutzen von Yoga, Atemübungen und Meditation
Kenntnis über die positiven Auswirkungen in Kinder- und Jugendgruppen
wie:
• der Gruppenzusammenhalt verbessert sich,
• die Selbstregulation/Selbststeuerung der Kinder verbessert sich,
• die Empathiefähigkeit steigt,
• die Verbindung zum eigenen Körper und damit zu sich selbst
wird stabiler.
Vermittlung von praktischen, direkt im Alltag anwendbaren
Übungen (für Kinder, Jugendliche, Erwachsene)
Vertiefung und Festigung durch gezielte Aufgaben zwischen den
Seminartagen.

In diesem Zertif ikatskurs werden aus den Bereichen Yoga, Meditation, Atemübungen einfache aber effektive Techniken
vermittelt, um in einem hektischen Alltag zur Ruhe zu finden. Die
positiven Wirkungen sind im o.g. Sinn spürbar. Dies sowohl fürKinder und Jugendliche als auch für die pädagogischen Fachkräfte.
Jede/r kann die Übungen anwenden, die konfessionell vollkommen ungebunden sind und ganz pragmatisch vermittelt werden. Die
Form des Zertifikatskurses dient dazu, die Methoden wirklich zu verankern. Auch gibt es eine direkte Rückmeldeschleife, um zu
üben und zu überprüfen, was im pädagogischen Arbeiten und in der persönlichen Entwicklung praktikabel und nützlich ist.

 

Methoden Theoretischer Input, Kleingruppenarbeit, Eigenübungen,
aktuelle Filmausschnitte, Körper- und Atemübungen (es braucht
keinerlei Vorkenntnisse und keinerlei speziellen Fitnessgrad)

Abschluss: Zertifikat für Fachkraft Gesundheitsförderung

Hinweis Bitte Yoga- oder Sportmatte und Sitzkissen oder Yogablock
mitbringen! Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung!

Termine: (Folgetage)

03.07.2019

27.09.2019

13.12.2019

 

Organisatorisches

Termin: Donnerstag, 4. April und Freitag, 5. April 2019
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 590,00
Anmeldeschluss: 4. März 2019
Drucken