Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

ADHS – echt, oder?

ADHS ist immer noch eine der am häufigsten vergebenen Diagnosen bei Kindern und Jugendlichen. Die ADHS-Diagnosen sind im letzten Jahrzehnt geradezu explodiert und bleiben derzeit auf einem sehr hohen Niveau.

Warum ist das so? Was hat es mit der Diagnosestellung auf sich? Wann ist ADHS wirklich ADHS? Was können Fachkräfte im pädagogischen Kontext tun, um Kindern mit der sogenannten Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung gerecht zu werden?

Das sind die Themen, mit denen wir uns in dem eintägigen Workshop beschäftigen werden.

Inhalte:

  • ADHS: Grundlagen und Symptome
  • Abgrenzung von anderen Problemlagen und Störungen
  • Interventionsmöglichkeiten
  • Pädagogischer Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen

Ziele: Hintergrundwissen zu ADHS sowie zur Abgrenzung von anderen Problemlagen/Störungen erwerben, konkrete Handlungsstrategien für die pädagogische Arbeit mit betroffenen Kindern/Jugendlichen erlernen

Methoden: Fachlicher Input, Kleingruppenarbeit, Fallbesprechungen (gern aktuell aus dem Teilnehmendenkreis), Film

Organisatorisches

Referent/in: Ulrike Saalfrank (Diplompsychologin, psychologische Psychotherapeutin)
Termin: Freitag, 1. April 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 150,00
Veranstaltungsnr.: F22/28
Anmeldeschluss: 18. Februar 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken