Leitung und Organisation
DruckenFortbildungen

Als Teamleitung Führungskraft und Kolleg*in sein

Stimmiges Auftreten statt Spagat

Wer Teams leitet, befindet sich oft in zwei Rollen, die nicht leicht vereinbar scheinen. Teamleitungen übernehmen als Kolleg*innen manchmal dieselben Basisaufgaben. Andererseits müssen sie als Vorgesetzte auch anweisen, entscheiden, motivieren, überprüfen u. a. Dies kann zu einer inneren Zerrissenheit führen. Bei den Mitarbeitenden kann Unsicherheit aufkommen, wenn nicht klar ist, wo die Teamleitung eigentlich steht. Das Seminar reflektiert, wie die Leitungs- und Kollegenrolle bei den Teilnehmenden zusammenwirken. Trainiert werden u. a. der Umgang mit Nähe und Distanz, mit Konflikten, sowie Formen von Delegation und Partizipation. In konkreten Führungssituationen fördert Rollenklarheit die Selbstsicherheit und Handlungsfähigkeit als Führungskraft.

Inhalte 

  • Positive Teamleitungsszenarien 
  • Führungspräferenzen  
  • Delegation, Partizipation  
  • Führung, Kollegialität und Loyalität  
  • Prinzipien systemischer Führung 
  • Konfliktanalyse und -management 
  • Rollen als Teamleitung

Ziele: Durch Rollenklärung und Einüben von Führungsmethoden die Handlungskompetenz in der Doppelrolle in Teamführung und Teamarbeit erweitern.

Methoden: Inputs, Kleingruppen, Praxisbeispiele, Übungen, Skulpturen, systemisch-lösungsorientierte Interventionen

Zielgruppe: Team-/Gruppenleitungen, stellvertr. Leitungen

Bitte beachten Sie: Diese Fortbildung ist in unserem Programmheft fälschlich als Präsenzveranstaltung ausgeschrieben. Sie findet als Online-Seminar statt.

Online-Seminar via Zoom am DI/MI, 18./19.10.22, jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr

Organisatorisches

Referent/in: Georg Vogel (Supervisor (DGSv), Mediator BM, Coach (DGfC))
Termin: Dienstag, 18. Oktober und Mittwoch, 19. Oktober 2022
Ort: Online-Seminar
Teilnehmer/innen: maximal 15
Kosten: € 275,00
Veranstaltungsnr.: F22/85
Anmeldeschluss: 6. September 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken