Kommunikation und Beratung
DruckenFortbildungen

Kritische Gesprächssituationen souverän bewältigen

Gespräche mit Klientinnen und Klienten können in Auseinandersetzungen oder Themen münden, bei denen Sie an Ihre Grenzen kommen. Und was sage ich jetzt? Wie reagiere ich z. B. auf Widerstand, Dauerklagen oder krisenhafte Situationen?

Anhand herausfordernder Gesprächssituationen klären wir folgende Fragen: „Wie kann ich mich als Fachkraft angemessen verhalten, empathisch Grenzen setzen und meine zugewandte Haltung bewahren?“ An konkreten Beispielen üben wir mögliche Interventionen aus unterschiedlichen therapeutischen Ansätzen und erproben verschiedene Techniken der Gesprächsführung.

Außerdem werden Hintergründe und Motive für schwieriges Verhalten der KlientInnen beleuchtet, um eine wertschätzende Haltung beibehalten zu können.

Inhalte

  • Krisen und Selbstgefährdung – wie gehe ich damit um? 
  • Umgang mit psychotischen/wahnhaften Menschen 
  • Reflexion von Interaktion und Prozess: Was erlebe ich als „schwierig“ und welche meiner Ressourcen sind hilfreich?
  • Hintergrundwissen und Gesprächsleitfäden
  • Kennenlernen von Tools aus therapeutischen Verfahren und Gesprächsführungstechniken

Ziele

In diesem Seminar gewinnen Sie mehr Sicherheit in herausfordernden Gesprächssituationen sowie im Umgang mit Krisen. Sie lernen, eine wertschätzende und zugewandte Haltung auch in schwierigen Gesprächen zu bewahren.

Methoden Impulsreferat, Fallarbeit, ggf. Skulpturarbeit, Selbstreflexion, praktische Übungen

Organisatorisches

Referent/in: Susanne Biebl
Termin: Montag, 18. Mai und Dienstag, 19. Mai 2020
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 260,00
Anmeldeschluss: 4. April 2020
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken