Frühpädagogik
DruckenFortbildungen

Kunterbunte Spielgeschichten und Bewegungslernformen kennenlernen

Wie Bewegung zu einem festen Bestandteil in der Lebensgestaltung werden kann!

Kinder brauchen Bewegungserfahrungen, um ihren Körper und sich selbst zu erfahren. Bewegungslernspiele haben eine enorme pädagogische Wirkung auf ein Kleinkind. Wer kennt es nicht, das gute alte „Fangen Spielen“ oder Bewegungsspiele mit Bällen?

Bewegung ermöglicht dem Kind eine Auseinandersetzung mit seiner räumlichen, materialen und seiner personalen Umwelt und vor allem mit sich SELBST. Bewegung ermöglicht Selbstständigkeit und stärkt das Selbstbewusstsein.

Was können pädagogische Fachkräfte für einen bewegten Alltag mit Kindern tun? Kreative Anregungen und Inputs werden in diesem Seminar erarbeitet und diskutiert

Inhalte

  • Theoretischer Hintergrund über Bewegungsentwicklung
  • Bedeutung von Bewegungserfahrungen in der frühen Kindheit
  • Kreativität in verschieden Spielformen erfahren und entdecken
  • Sieben Tipps für eine bewegte Kindheit
  • Wie kann man frühkindliches Lernen fördern?
  • Spiel- und Lerninseln neu entdecken
  • Vermittlung von praktischen Übungen und Ideen für den Alltag

Ziele

In diesem Seminar werden spielerische und praktische Lösungen für einen bewegten Alltag vermittelt. Kreative Ideen werden ausprobiert und NEUE entdeckt. Das zentrale Motto lautet: „Sich bewegen, heißt für das Leben lernen“.

Methoden Theoretischer Input, Gruppenarbeit, Eigenübungen, Filmausschnitte, kreative Arbeit, Selbstreflexion

Zielgruppe Insbesondere für Fachkräfte in der Frühpädagogik

Hiweis: Bitte Turnmatten, Decken und Polster sowie bequeme Kleidung mitbringen

Organisatorisches

Referent/in: Barbara Hassler
Termin: Donnerstag, 23. Juli und Freitag, 24. Juli 2020
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 250,00
Veranstaltungsnr.: F20/55
Anmeldeschluss: 9. Juni 2020
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken