Gesundheit
DruckenFortbildungen

Meinen Ärger annehmen und loslassen

Eine Methode zur Selbstregulation des Emotionshaushalts

Wenn Sie die Emotionalität des Tages mit nach Hause nehmen, wenn Wut, Ärger und Frust Sie im Griff haben, dann ist es schwer, abzuschalten und runterzukommen. Jeder Beruf bringt im Alltag fordernde Situationen mit sich. Das ist normal. Je besser Sie allerdings abends abschalten können, desto besser können Sie am nächsten Tag wieder in einer emotional guten und gestärkten Verfassung zur Arbeit gehen. Die EKT (Emotionalkörpertherapie) ist eine Methode, die Ihnen hilft, Ihren Emotionshaushalt zu regulieren.

Im Seminar lernen Sie, wie das mit vier einfachen Schritten möglich ist. Zur Vorbereitung bitten wir Sie, die zur Verfügung gestellten Unterlagen zu studieren. Nach einem Überblick über die Grundlagen üben wir die Methode in kleinen Gruppen. Es handelt sich um eine erfahrungs- und erlebnisbasierte Intervention im Dialog mit sich selbst. Ziel der Anwendung ist die Integration emotionaler Empfindungen.

Inhalte:

  • Kommunikationsmodell
  • Vorführung der Methode
  • Dynamik zwischen Körper und Emotionen
  • Funktionsweise des Emotionalkörpers
  • Transfer in den Alltag
  • Feedbackgespräche

Ziele: Die Methode zur Regulierung des Emotionshaushalts versetzt Sie in die Lage, mit schwierigen und emotional aufgeladenen Situationen im pädagogischen Alltag umzugehen und sie zu bewältigen. Die Methode ist ein Instrument der Selbstfürsorge, die eigenständig angewandt werden kann.

Methoden: Impulse, Gruppenarbeit, Demonstration, Selbstreflexion, praktische Übungen in Kleingruppen

Organisatorisches

Referent/in: Andrea de Silva (Betriebswirtin, Systemischer Coach, Emotionalkörper-Therapeutin)
Termin: Dienstag, 29. März und Mittwoch, 30. März 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 12
Kosten: € 290,00
Veranstaltungsnr.: F22/25
Anmeldeschluss: 15. Februar 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken