Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

NEU: „Wer hat Angst vor‘m schwarzen Mann?“

Der Weg zu einer rassismuskritischen Pädagogik

Rassismus in der Kita oder in der Grundschule? Gibt’s das überhaupt? Wir sind alle nicht frei davon, rassistisches Wissen im Alltag zu reproduzieren. Auch Kinder nehmen das sehr früh auf und übernehmen Vorurteile. Dabei geht man nicht von einer bösen Absicht aus. Dennoch ist es essenziell, Kindern eine antirassistische Bildung und Erziehung zukommen zu lassen – sowohl denen, die selbst von Rassismus betroffen sind, als auch allen anderen.

Inhalte

  • Grundlagen zum Verstehen von Rassismus
  • Auswirkungen von Rassismus auf die Entwicklung und Identität von Kindern
  • Kriterien einer rassismuskritischen Pädagogik
  • Mit Kindern über Rassismus sprechen
  • Vielfaltssensible Materialien
  • Ableiten des eigenen pädagogischen Auftrags
  • Handlungsspielraum im Schutz von Betroffenen

Ziel: Sensibilisierung zum Erkennen von Rassismus und Handlungsfähigkeit im Umgang damit im pädagogischen Alltag

Methoden: Input, Selbstreflexion, Diskussion und Übungen in der Kleingruppe

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern von ca. 3–10 Jahren arbeiten

Organisatorisches

Referent/in: Rihab Chaabane (Heilpädagogin M.A., Supervisorin)
Termin: Dienstag, 12. Juli 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 150,00
Veranstaltungsnr.: F22/118
Anmeldeschluss: 14. Juni 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken