Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

No Borders?

Interkulturelle Sexualpädagogik

Wollen Fachkräfte die Chancen und Herausforderungen geschlechtergerechter Sexualpädagogik für junge Menschen nutzen, geraten sie oft an ihre Grenzen. Beim Thema Sexualität werden oft Strukturen traditioneller Erziehung deutlich, die sich scheinbar gegensätzlich zu einem als freizügig erlebten gesellschaftlichen Kontext bewegen. Dieser Spagat zwischen Tradition und Moderne kann äußerst spannungsreich erlebt werden.
Zugleich wollen die Betreuer*innen Jugendliche davor bewahren, etwas „falsch“ zu machen, und ihnen erleichtern, sich in einer sexualisierten Gesellschaft zurecht zu finden. Deshalb bieten wir, die mit multikulturellen Jugendgruppen arbeiten, einen sexualpädagogischen Workshop an, der den praktischen Arbeitsalltag besonders berücksichtigt. Der kollegiale Austausch soll dabei nicht zu kurz kommen.

Inhalte:

  • Sexualität als „Kulturprodukt“
  • Sexualität und Sprache
  • Umgang mit als fremd erlebten Grundorientierungen oder Wertesystemen (Traditionen, Religionen, z. B. Islam)
  • Konkrete (methodische) Handlungsansätze anhand von Beispielfällen

Hinweis: Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Burg Schwaneck statt.

Organisatorisches

Referent/in: Mitarbeiter*innen von pro familia, München
Termin: Dienstag, 22. März 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 25
Kosten: € 95,00
Veranstaltungsnr.: F22/20
Anmeldeschluss: 21. Februar 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken