Gesundheit
DruckenFortbildungen

Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen fördern

Konzeptionell und in der pädagogischen Beziehung

Viele Kinder und Jugendliche haben psychische Probleme: Es ist Zeit, ein Gegengewicht zu setzen, indem man die seelische Gesundheit in den Mittelpunkt des Arbeitens stellt. Dies sollte wesentlich radikaler erfolgen, als durch die bloße Aufsetzung von Präventionsprogrammen. Es sollte sowohl konzeptionell, als auch in der Beziehungsgestaltung, in der Raumgestaltung und im Tagesablauf umgesetzt werden. Dies trifft sowohl für die Arbeit mit Kindergartenkindern, als auch für die Arbeit mit Jugendlichen zu.

Das erfordert ein Umdenken von uns allen, das ganz direkt den Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt und sehr schnell positive Auswirkungen auch in den Einrichtungen zeigt. Diese Auswirkungen können unter anderem sein: eine ruhigeres Arbeiten, ein angenehmerer Tagesablauf, eine bessere Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen und vieles mehr.

Inhalte

  • Theoretischer, wissenschaftlich fundierter Hintergrund zum Erhalt sowie Aufbau seelischer Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen
  • Kenntnisse über das Zusammenspiel von seelischer Gesundheit und Stressresistenz
  • Auf einfache Weise förderliche Bedingungen herstellen: konzeptionell, räumlich, Tagesstruktur, Beziehungsgestaltung

Ziele

In diesem Seminar werden einfache, aber wirksame Prinzipien vermittelt, um das eigene Arbeiten nach den Prinzipien der seelischen Gesundheit auszurichten. Dies kommt sehr schnell sowohl den Kindern und Jugendlichen als auch den pädagogischen Fachkräften selbst zu Gute.

Methoden  Theoretischer Input, Kleingruppenarbeit, Eigenübungen, aktuelle Filmausschnitte

Organisatorisches

Referent/in: Ulrike Saalfrank (Diplompsychologin, psychologische Psychotherapeutin)
Termin: Donnerstag, 24. September 2020
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 130,00
Anmeldeschluss: 1. August 2020
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken