Frühpädagogik
DruckenFortbildungen

Spielend lernen

Das Spiel in der praktischen Arbeit mit Kindern von 0—6 Jahren

Freies Spielen ist ein zentraler Lebensausdruck von Kindern. Das Kinderspiel ist eng mit verschiedenen Bereichen wie Sprache und Denken, der sozial-emotionalen Entwicklung sowie Phantasie und Kreativität verbunden.

Kinder von 0–6 Jahren lernen am intensivsten, wenn sie spielen, und sie zeigen im Spiel Kompetenzen, die wichtige Hinweise zu aktuellen Fähigkeiten und laufenden Lernprozessen geben.

Es werden die wesentlichen Entwicklungsphasen des Kinderspiels dargestellt und diskutiert. Anhand von Filmen und konkreten Beispielen erarbeiten wir, welche Möglichkeiten und Vorgehensweisen es gibt, die Beobachtungen des Spiels hilfreich und zielführend für die pädagogische Praxis zu nutzen.

Inhalte

  • Merkmale, Phasen und Handlungsformen des Spiels im Alter von 0–6
  • Spielen und Lernen
  • Rolle der Erziehenden im Kinderspiel
  • Beobachtung und Dokumentation des Spiels

Zielgruppe Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern im Alter von 0–6 Jahren arbeiten

Organisatorisches

Referent/in: Birgit Pittig (Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin DGSF, Supervisorin DGSv, Tanzpädagogin)
Termin: Donnerstag, 1. Dezember und Freitag, 2. Dezember 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 270,00
Veranstaltungsnr.: F22/106
Anmeldeschluss: 20. Oktober 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken