Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

Unsicherheit und Angst

Zwei unbeliebte Gefährten? - Ressourcenarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Maskentragen und Abstandhalten ruft bei Kindern und Jugendlichen Verunsicherung und Ängste hervor. Wie können wir diesen Kindern und Jugendlichen ein Angebot machen, sich wieder zu öffnen und sich vertrauensvoll auf das Leben in seiner Ganzheit einzulassen? Der erste Schritt ist meistens, unsere eigenen Unsicherheiten und Ängste zu erkennen, sie ernst zu nehmen und anzuerkennen. Erst dann können wir authentisch mit den Unsicherheiten und Ängsten von Kindern und Jugendlichen umgehen. "Angst ist kein guter Berater!" heißt es im Volksmund. Und dennoch: Angst ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Lebenserfahrung, "Gesunde Angst" lässt mich wachsam sein, "übersteigende Angst" verhindert unter Umständen ein ganzes Leben. Die Kunst liegt also im (An-)Erkennen der Angst und der Umwandlung in Konstruktives. Über verschiedene Wahrnehmungskanäle, die Stabilisierung der eigenen Mitte sowie über Ressourcenarbeit können wir uns wieder an unsere Lebendigkeit und persönliche Potentiale erinnern - und überwinden so Unsicherheiten und Ängste. Gelingt uns dies, so macht uns diese Entwicklung zu lebendigen Vorbildern für die Kinder und Jugendlichen, mit denen wir arbeiten.

Inhalte

  • Wahrnehmungs- und Körperübungen aus der Cranialen Osteopathi
  • Ressourcenarbeit
  • Theoretisches Hintergrundwissen zum Thema Unsicherheit und Ängste

Ziele

In diesem Workshop lernen wir unsere eigenen Angst-Muster kennen und verstehen sowie die Integration von Unsicherheiten. All das als wichtigste Voraussetzung für den täglichen Umgang mit Kindern und Jungendlichen.

Organisatorisches

Referent/in: Susanne Dassler
Termin: Montag, 10. Mai und Dienstag, 11. Mai 2021
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 14
Kosten: € 260,00
Veranstaltungsnr.: F21/33
Anmeldeschluss: 1. April 2021
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken