Fachlich-methodische Kompetenzen
DruckenFortbildungen

ZUSATZTERMIN: Suizidalität – Grundlagen und Handlungsstrategien

Suizidale Krisen von Klient*innen sind für Fachkräfte oft sehr belastend. Häufig bestehen Unsicherheiten im Umgang mit dieser Situation. Da Suizid immer noch ein Tabu ist, werden Warnsignale leicht übersehen. Dieses Seminar gibt einen Überblick zu Hintergründen, Ursachen, Warnsignalen, Prävention und Handlungsmöglichkeiten bei Suizid(-versuch).

Inhalte

  • Unterscheidung Suizid – Suizidversuch 
  • Suizidale Verhaltensweisen, Suizidhandlungen  
  • Risikofaktoren (z. B. Depression, Aggression) u. Warnsignale  
  • Prävention, Krisenintervention 
  • Für-sorge und Schutz, Aufbau einer tragfähigen Beziehung 
  • Fehler im Umgang mit Suizidpatient*innen  
  • Ambivalenz von Suizidpatienten  
  • Leitsätze im Umgang mit Suizid, Non-Suizid-Vertrag

Ziele

Sie lernen Grundlagen über suizidale Krisen bei Klient*innen sowie Strategien zur Prävention und Intervention. Teil des
Seminars sind Fallbeispiele der Teilnehmenden. Bereitschaft zu Rollenspielen und Selbstreflexion ist erwünscht.

Methoden Input, Fallarbeit, Rollenspiele, Reflexion

Zielgruppe Mitarbeiter*innen, die mit Klient*innen aller Altersgruppen in suizidalen Krisen zu tun haben

Organisatorisches

Referent/in: Dr. Jürgen Killus (Psychoanalytiker, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor)
Termin: Mittwoch, 21. September 2022
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 16
Kosten: € 150,00
Veranstaltungsnr.: F22/120
Anmeldeschluss: 17. August 2022
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken