Kommunikation und Beratung
DruckenFortbildungen

„...und sie bewegen sich doch!“

Gering motivierte Menschen überzeugen – Haltungen verändern

Fühlen Sie sich manchmal hilflos, unzufrieden oder gar genervt, weil der „Klient“ nicht mitmacht. Im Rahmen des Seminars werden die möglichen Hintergründe der Barrieren und geringen Motivationen analysiert und Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Barrieren identifiziert werden können. Es gibt keine Patentlösung, aber durch das Verstehen der geringen Kooperationsbereitschaft der Menschen, kann sich das eigene Denk- und Handlungsrepertoire erweitern und sich positiv in der Zusammenarbeit auswirken. Sie lernen auf der Basis neurowissenschaftlich fundierter Forschungserkenntnisse die Mechanismen (un)bewussten Fühlens und Handelns kennen. Zudem erfahren Sie, wie Sie das (Unter-)Bewusstsein im Sinne von Handlungsbereitschaft und konkretem Tun positiv verändern können. Sie lernen nicht nur die Welt der „Unmotivierten“ besser kennen, sondern professionalisieren auch Ihr eigenes Handeln und erweitern Ihr Methodenspektrum für die Arbeit. Ihre Arbeit wird vielfältiger und neue Wege können erprobt werden.

Inhalte

  • Motivationstheorien und deren Relevanz bezogen auf die Praxis
  • Ursachen geringer Kooperationsbereitschaft und unerwünschter Handlungsmuster
  • Eigene Motivationen und Handlungsmuster – Eigene Haltung, wenn der Klient nicht „mitmacht“, Gefahr der Stereotypen
  • Reflexion des eigenen (professionellen) Handels und Fühlens
  • Eigene Haltungen und Barrieren erkennen und Veränderungsimpulse setzen
  • Ressourcen erkennen und nutzen – sowohl des Klienten als auch der eigenen Veränderungsbereitschaft fördern
  • Kennenlernen und Nutzen von methodischem Rüstzeug

Ziele

In diesem Seminar lernen Sie die Hintergründe und Motive geringer Motivation sowie Motivationsformen und -theorien kennen. Sie können dieses Wissen in der Praxis zur Motivationsförderung umsetzen. Sie werden in die Lage versetzt, Barrieren besser zu erkennen und abzubauen. Sie lernen neue Interventionstechniken kennen und fördern so Ihre eigene Motivation und Veränderungsbereitschaft als auch die Ihrer Klienten. Sie stärken die Selbstwirksamkeit der gering Motivierten und auch die eigene.

Methoden Einzel- und Gruppenarbeit, Impulsreferate, Unterschiedliche Wege der Reflexion, Erfahrungsaustausch, Fallarbeit

Organisatorisches

Referent/in: Dr. Alfred Töpper
Termin: Mittwoch, 17. Juni und Donnerstag, 18. Juni 2020
Ort: München
Teilnehmer/innen: maximal 14
Kosten: € 260,00
Anmeldeschluss: 3. Mai 2020
Anmeldung Zum Online Formular
Drucken